SUSANNE RISTOW

Geboren 1971 in Lübeck. Lebt und arbeitet arbeitet als Künstlerin und Kunstvermittlerin in Düsseldorf.

Susanne_Ristow.jpg

SUSANNE RISTOW

  • Instagram
Quallenbraut, Susanne Ristow

QUALLENBRAUT

2020
170x150 cm

Mischtechnik auf geöster PVC-Plane


Schätzpreis: 3.600 EUR

Inspiriert durch die Kooperation mit dem Qualleninstitut Düsseldorf begreift Ristow die Qualle als medienökologische Denkfigur. Die vorliegende Arbeit basiert auf einer Zeichnung, die während ihrer Arbeit am Chinesischen Nationalmuseum in Beijing 2011 entstand und zu einer Reihe von Arbeiten zum globalen Infektionspotential von Brautmoden mit den Titeln »Bridal Expo« und »Cinacittà«, gehören.

VITA

  • Zahlreiche Ausstellungen, Aktionen und Performance Lectures im In- und Ausland (s. Ausstellungsverzeichnis)

  • Vorstandsmitglied im Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf

  • Vorsitzende des Kunstvereins Capribatterie e.V. / Kunsttransfer Düsseldorf-Neapel

  • Initiatorin des Düsseldorfer Kooperationsbündnis Kunstvirus 2020 >

STUDIUM UND STIPENDIEN

2020

Exportförderung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur NRW
für die Performanceplattform AMBULANZ/////Doc Su & Trickster

2019

Abschluß der Dissertation zur »Kulturvirologie« mit Endnote »magna cum laude«

Seit 2017

Mitarbeit am Institut für Medien- und Kulturwissenschaft HHU, Düsseldorf

Seit 2016

  • Promotionsstipendium der Andrea von Braun-Stiftung, München

  • Arbeitsaufenthalt in der Fondazione Morra, Neapel

  • Diverse Kooperationsprojekte mit der Bundeskunsthalle, Bonn

2014

Beginn eines Promotionsstudiums im Fach Medien- und Kulturwissenschaft
an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität (HHU), Düsseldorf

2013

Kunstvermittlungsreihe in Südamerika für das Goethe-Institut

Seit 2011

  • Mehrjährige Kooperation mit dem Chinesischen Nationalmuseum und Goethe-Institut Peking (Aufbau des BesucherLabors im NMC)

  • Einsatz von Performance Lectures zum »Virus als Medium«

2010

Auslandsstipendium der Staatskanzlei NRW für Neapel, Italien

Seit 2006

Capribatterie e.V. Kunsttransfer Düsseldorf/Neapel

2001

Josef und Anna Fassbender-Preis, Brühl

2000–2010

Dozentin und Kuratorin am Kulturforum Alte Post, Neuss

2000

Stipendiatin der Aldegrever Gesellschaft, Münster

1999

Graduiertenstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)
für Neapel, Italien (Agitatorische Zeichnung / Urbane Intervention)

1997

Akademiebrief der Staatlichen Kunstakademie, Düsseldorf
Meisterschülertitel durch Prof. Jannis Kounellis, Rom

1993–1997

Studium der freien Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf

1992–1993
Studienaufenthalt in Madrid, Spanien

1990–1992

Studium der freien Kunst an der Hochschule für bildende Künste
HBK Braunschweig bei Prof. Roland Dörfler

AUSTELLUNGSVERZEICHNIS

TRICKSTER 2020