MANUEL FRANKE

1964 geboren in Bonn. Lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Manuel_Franke_Achat 3_XXII_017.jpg

MANUEL FRANKE

  • Instagram
Achat-3-XXII, Manuel Franke

Achat 3/XXII

2016

30 x 40 cm

Glas, zweilagig
 

Die Arbeit ist parallel zur Kunst am Bau Arbeit »achat« Wehrhahnlinie, Graf Adolf Platz in Düsseldorf entstanden.

 

Sie verwendet die Originalfarben und die Originaltechnik der Glasgestaltung im U-Bahnhof.


Schätzpreis: 2.800 EUR

VITA

AUSBILDUNG

1991–1992
Institut des Hautes Etudes en Arts Plastiques, Paris, Frankreich (bei Prof. Pontus Hulten, Prof. Daniel Buren, Sarkis, Serge Faucherau)

1990-1992
École Nationale Supérieure des Beaux Arts, Paris, Frankreich (bei Prof. Toni Grand)

1985-1990
Kunstakademie Düsseldorf Prof. Tony Cragg, Prof. Irmin Kamp

LEHRAUFTRÄGE

2002–2004
Universität Wuppertal

1997–2000
Kunstakademie Düsseldorf

1999
Kunstakademie Nürnberg

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2016
achat
, U-Bahnhof Graf-Adolf-Platz, Düsseldorf, Deutschland
 

2015
peer group
, Privatsammlung Nürnberg, Deutschland
 

2009
in situ
, Kunstraum Düsseldorf, Deutschland
 

2007
made in…
, Städtische Galerie Viersen, Deutschland
 

2006
Pestorius Sweeney House, Brisbane, Australien
 

1999
Art Space Sydney, Sydney, Australien
 

1998
Ausstellungsraum Thomas Taubert, Düsseldorf, Deutschland

 

1997

  • Kunstverein Nurnberg/Albrecht Dürer Gesellschaft, Deutschland

  • Galerie Köstring Maier, München, Deutschland
     

1996
Ausstellungsraum Thomas Taubert, Deutschland
 

1995
espace d’art FORDE, Genf, Schweiz
 

1994

  • Galerie Imhof, Solothurn, Schweiz

  • Espace d’art Monge 37, Paris, Frankreich

  • Galerie Brochier/Hartmut Beck, München, Deutschland

  • The business health club, Frankfurt, Deutschland
     

1993

  • Institute of Modern Art, Brisbane, Australien

  • Ausstellungsraum Thomas Taubert, Düsseldorf, Deutschland

  • Galerie Näke, Nürnberg, Deutschland
     

1992

  • Etablissements Phonographiques de l’Est, Paris, Frankreich

  • Raum 306 Kunstakademie Düsseldorf, Deutschland

GRUPPENAUSSTELLUNGEN,
KUNST AM BAU